Home
Über uns
Aktuelles
Unsere Hunde
Fotogalerie
Zucht / Nachzucht
G - Wurf
Welpentagebuch
A-Wurf
Fotoalbum A- Wurf
B-Wurf
Fotoalbum B-Wurf
C-Wurf
Fotoalbum C-chen
Diashow C-chen
D-Wurf
Fotoalbum D-chen
DiashowD-chen
E-Wurf
Wurftagebuch E-chen
Diashow E-chen
Fotoalbum E-Wurf
Deckrüde
Unsere Aufzucht
Unser Futter
Wissenswertes
Kontakt
Gästebuch
Links / Impressum
Urlaub

 

 

    

 

   Angelina Golden Souls by my side                                   Trebell Taken by Storm

 

              Unser 1. Wurf mit Angelina vom 2. Juli 2010

 

     Unsere Angelina wurde von dem Rüden Trebell taken by Storm

     gedeckt und brachte mit 10 Welpen unseren C-Wurf zur Welt.

 

 5 Rüden und 5 Hündinnen stellten für gut acht Wochen unser Leben auf den Kopf.

 

Carlos, Commander Diego, Cody, Captain Jack Sparrow, Count Anton, Caylee, Call me Summer, Coco, Clärchen und Charming Coco, die unser Rudel ab jetzt vergrößert.

 

    

 Angi in ihrer Wurfhöhle (Ihre Babys kamen natürlich in unserem Wohnzimmer zur Welt!)

 Foto 24. Juni 2010  ~  54. Trächtigkeitstag

Foto 13. Juni 2010

          Und hier geht die Geschichte los:           

                       

27. Mai / 26. Trächtigkeitstag 

Endlich ist es soweit, wir dürfen zum Ultraschall.

Da wir im Urlaub sind, haben wir schon von zu Hause einen Termin mit der Tierklinik Teisendorf vereinbart. Wir sind so aufgeregt und gespannt, ob unsere Vermutungen bestätigt werden. 

Der Bauch von Angi war kaum rasiert und der Ultraschallkopf aufgelegt und schon  konnten wir mehrere Fruchtkammern mit schlagenden Herzen sehen. Ein Zählen der Früchte ist durch die Tierärztin fast unmöglich und sie lassen sich auch nicht festlegen, da die Anzahl meist nicht stimmt. (Bei unserem  B-Wurf wurde uns ein kleiner Wurf vorausgesagt und es kamen 8 Welpen!) Die Untersuchung fand auf dem Boden statt, so ist es für die Hündin nicht belastend, da sie nicht auf den Tisch muss.

Unsere Freude ist riesengroß. Angelina wird also Mama! Wir erwarten unseren C-Wurf.

Wir können durchatmen und werden den Urlaub noch mehr geniessen. Angelina wird zum Langschläfer und ist immerzu zum Kuscheln aufgelegt.

█  6. Juni / 36.Trächtigkeitstag

Angelina hat die Urlaubstage richtig genossen (wie wir alle natürlich) und hat es sich richtig gut gehen lassen. Inzwischen bekommt sie drei Mahlzeiten auf den Tag verteilt. Darauf bestehen natürlich jetzt auch Emmely und Sam. Sie sind halt alle ein bischen mit " schwanger".

Die 6.Woche hat nun begonnen und das Bäuchlein von Angi wächst stetig. Die Zitzen heben sich jetzt deutlich ab.

  • Um den 30. Tag herum sind beim Hund alle wichtigen Organsysteme angelegt, die endgültige   Körperform wird in ihren Grundzügen erkennbar. Ab dem 35. Tag sind Augenlider ausgebildet, die Ohrmuscheln bedecken den Gehörgang und die Finger sind separiert. 

So langsam werden wir die Wurfkiste mal rausholen, vielleicht noch etwas ändern und das ein oder andere was sonst noch fehlt besorgen. Es sind noch vier Wochen, aber die Zeit vergeht schnell.

Angelina macht zwar außer unseren gemeinsamen Spaziergängen, ihre täglichen Überwachungs-Runden im Garten, mal nach den Kühen auf der Nachbarwiese schauen, sind die Stockenten mit ihrem Nachwuchs noch im Teich, aber alles in einem sehr gemütlichen Tempo. 

█  10. Juni / 40. Trächtigkeitstag

Also, Angelina geht es prächtig! Sie schaukelt ihr kleines Babybäuchlein durch die Lande und ist, wie mir scheint, etwas schnell aus der Puste. Dort wo ihre schlange Taille war, steht bereits das Fell ab und ihre Trächtigkeit ist deutlich sichtbar und liegen ist jetzt übrigens einfach besser, als rennen. 

  • Zwischen dem 43. und dem 45. Tag sind die Finger vollständig getrennt und weit gespreizt.Die Augenlider sind spätestens ab dem 40. Tag ausgebildet und die Tasthaare ab dem 38. Tag sichtbar. Das äußere männliche Genitale ist ab dem 35. Tag erkennbar.    

█  16. Juni  / 46. Trächtigkeitstag 

Die angenehmen Temperaturen genießt Angi , unser Sputnik, sichtlich. Mit Vorliebe geht sie zur Zeit in meinen kleinen Kräutergarten, wo auch zuckersüße Erdbeeren wachsen.... , sie weiß was gut für sie ist!!! s. Foto oben  

smiley1102.gif Mit Emmely hat sie auch schon die Stachelbeeren kontrolliert, die sind aber (leider) noch nicht reif. Ich glaube die Ernte kann ich in diesem Jahr vergessen.

Am Freitag bekommt sie die 2.Impfung gegen Herpes. Ich bin gespannt was die Waage sagt ... Ach, die Welpenkiste haben wir übrigens schon aufgestellt und wer war zuerst drin?  Emmely!

█  20. Juni / 50. Trächtigkeitstag

Bis zur Geburt nimmt die Hündin etwa 20% an Körpermasse zu und um Geburtsstörungen (enge Geburtswege, Wehenschwäche) zu vermeiden ist eine übermäßige Gewichtszunahme unerwünscht. Angi hat bis Freitagmorgen 3,5kg zugenommen. Also alles okay.   

Nun hat auch Angi die Welpenkiste entdeckt und in der Nacht dort gelegen. Die Kinderstube hat über einen Teil einen Deckel bekommen, da Hunde gern eine sichere "Höhle" haben. Natürlich kann ich diesen Deckel auch abnehmen, was zur Kontrolle der Welpen, oder zur Pflege der Stube wichig ist. Zur Zeit ist sie mit einem Vetbed und vielen Tüchern ausgestattet, denn die Zeit des Nestbauens beginnt.  

Die Wurfprotokolle sind bereits ausgedruckt und auch sonst sind die Vorbereitungen so gut wie abgschlossen. Alles was für die Geburt benötigt wird, haben wir besorgt. Ab jetzt wird es ruhiger bei uns im Haus, denn wir wollen Angelina in den verbleibenden Tagen ein wenig schonen.

Und das Schönste: Wir spüren beim Bauchstreicheln die Bewegungen der wachsenden Welpen. Darauf habe ich mich schon lange gefreut.  Puh, ist das ein tolles Gefühl! 

So wird der Tisch, kurz vor der Geburt, vorbereitet sein.... und was unter anderem noch fehlt: viel Kaffee für uns! 

 

  • Die vollständige Behaarung des Welpen ist ab dem 52. Tag ausgeprägt. Hundewelpen werden als Nesthocker geboren, d.h. die Ausdifferenzierung einzelner Organe, wie z.B. der Lunge, ist bei der Geburt noch nicht beendet, die Augenlider und Gehörgänge sind geschlossen.   
  • Das Wachstum der Feten findet bis kurz vor der Geburt statt, wobei in den letzten Tagen vor allem Energiereserven angelegt werden. Daher sind die letzten Tage entscheident für die Vitalität nach der Geburt. 

Und noch etwas:  Da die Körpertemperatur infolge des Hormonabfalles 24 Stunden vor der Geburt auf unter 37,2ºC  fällt und mit Beginn der Geburt die Temperatur wieder ansteigt, ist es wichtig, dreimal täglich die Temperatur zu messen. Ich werde also in der nächsten Woche Angi daran gewöhnen und hin und wieder mal die Temperatur messen.      

                            25. /26. Juni 2010 / 55./56. Trächtigkeitstag

Für Angelina wird es jetzt immer beschwerlicher. Das Bäuchlein wird dicker und dicker und wie wir jetzt sehen und nicht nur fühlen können, tanzt in ihm das Leben. Der Hunger ist weiterhin ungebremst, dafür ist das Lauftempo sehr gemütlich. Sie hechelt viel, was bei diesen Temperaturen nicht verwunderlich ist. Im Garten hat sie sich schon eine Stelle für ihre Höhle ausgesucht und ist dort mehrmals am Tag. Übrigens die Himbeeren im Garten sind jetzt auch sehr beliebt.....

Ich messe jetzt regelmässig die Körpertemperatur, denn wie schon oben geschrieben, ein untrügliches Anzeichen dafür, dass es nicht mehr lange dauern wird, ist schließlich eine Veränderung der Körpertemperatur von 38 °C auf 37 °C, die gut einen Tag vor der Geburt stattfindet. Dann verweigert die Hündin auch das Futter.

Aber soweit sind wir noch nicht. Angelina geniesst die Zeit mit ihrem Rudel und wird so richtig verwöhnt. 

                                              29. Juni 2010

Die Möbel sind umgestellt, mein Nachtlager neben der Wurfkiste, auf dem ich die nächsten drei Wochen verbringen werde, ist eingerichtet. Riesenberge von frisch gewaschenen Tüchern liegen bereit. 

Den C-lingen scheint es gut zu gehen, sie strampeln und treten und planen wahrscheinlich schon ihren Ausbruch. Angelina hat arg mit der Hitze zu kämpfen und leider wird es, wie der Wetterbericht sagt, eher noch wärmer. Die Nacht war heute um 4:00Uhr zu Ende, da Angi viel trinkt, muss sie nun auch in der Nacht raus. Es ist einfach kein Platz mehr im Bauch und sie prustet und schnauft. So haben Angi und ich bei sehr angenehmen Temperaturen einen Gartenrundgang gemacht. Zwischendurch hat sie mal schnell ihre Wurfhöhle vergrößert.

So langsam wird es ernst. Natürlich sind auch wie immer die Sorgen da: wird alles gutgehen. Hoffentlich gibt es keine Probleme. Diese Sorgen hat sicher jeder Züchter vor der Geburt. Aber in wenigen Tagen werden die Puppys hoffentlich gesund und munter in der Wurfkiste liegen. Also an alle eifrigen Leser und Mitzitterer, die Daumen drücken! 

1. Juli 2010/ 61.Trächtigkeitstag

Die Nacht war unruhig, aber sonst ist alles noch ruhig. Angi geht es soweit gut, sie buddelt ihre Löcher, und fressen mag sie nicht mehr so richtig. Die Hitze macht uns allen zu schaffen, besonders natürlich Angi...

Nachtrag: alle Mahlzeiten hat sie verweigert...

agolden.souls@googlemail.com