Home
Über uns
Aktuelles
Unsere Hunde
Fotogalerie
Zucht / Nachzucht
Unsere Aufzucht
Unser Futter
Wissenswertes
Kontakt
Gästebuch
Links / Impressum
Urlaub

 

 

Wie ernähren wir unsere Welpen?

Unsere Welpen werden wie unsere erwachsenen Hunde auch, durch BARF ernährt.

BARF bedeutet “Biologisch Artgerechte Rohe Fütterung” oder ins Englische “Bones And Raw Food”. Sie bekommen also frisches Fleisch vom Rind, Huhn, Pute, Lamm oder Fisch, mit püriertem Gemüse und Obst. Dies angereichert mit verschiedenen hochwertigen Ölen (Leinsamenöl, Lachsöl, Olivenöl, Nachtkerzenöl) und Mineralien.  Unsere Hunde und auch die Welpen lieben das Futter und es ist immer wieder toll zu sehen, wie gerne es gefressen wird.

 

Warum haben wir uns gegen Fertigfutter entschieden?

Den wenigsten Hundebesitzern ist bekannt, was alles in Fertigfutter enthalten ist. 

Die ausgewogene und artgerechte Ernährung des Hundes ist uns wichtig.

Mehr Natur und weniger Chemie ist die Devise. Was für uns Menschen  schon seit langem klar ist, dass Ernährung ausschließlich basierend auf Fertigprodukten auf lange Sicht nicht gut ist, sollte bei unseren Hunden nicht anders sein. 

 

Künstliche Vitamine, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe: All dies hat Auswirkungen auf den Stoffwechsel. Zum Beispiel werden überschüssige wasserlösliche Vitamine zwar über den Urin ausgeschieden, müssen aber erst von Leber und Nieren verarbeitet werden. In Konservierungsstoffen können hochgiftige oder krebserregende Stoffe enthalten sein.

 

In den Zeiten der Futtermittel Industrie ist wohl teilweise oder auch ganz vergessen worden, das man Hunde durch Rohfütterung gesünder Ernähren kann.

 

Nicht-Barfer argumentieren – neben vielen anderen Vorurteilen – oftmals mit den Worten „...Das ist mir alles viel zu kompliziert, da muss man ja viel zu viel beachten...“. 

hier ein lesenswerter artikel  (bitte anklicken)

 

B.A.R.F. ist einfacher als es klingt. Der Aufwand ist nach der Umstellungsphase nicht wesentlich größer als beim herkömmlichen Futter. Viele "Umsteiger" waren am Anfang skeptisch, ob ihre Tiere das Fleisch roh annehmen würden, wurden aber schnell vom Gegenteil überzeugt. Jetzt sind sie davon begeistert, mit welcher Freude die Hunde die Futterschüssel leeren und wie agil die Vierbeiner sind.

 

Vorteile
 
- Kein Zahnstein
- Kein übler Hundegeruch
- Weniger Parasiten
- Starkes Immunsystem
- Wesentlich kleinere Kotmengen
- Starke Bänder und Sehnen
- Bessere Muskulatur
- Erleichterung bei arthritischen Erkrankungen
- Weniger Wachstumsprobleme
- Risiko von Magendrehung drastisch reduziert
- Schönes, gesundes, glänzendes Fell
 


 

 

Das Frischfleisch für unsere Hunde beziehen wir aus unserem eigenen kleinen Barf-Shop-Niederrhein.

Da es gefroren ist, legen wir die  benötigte Futtermenge über Nacht heraus und können es so am nächsten Tag verfüttern. Unsere Hunde bekommen Obst und Gemüse der Saison. Alles püriert und mit kaltgepressten Ölen versetzt.

Auch verschiedene Kräuter kommen bei uns in die Futterschüssel. Zum Beispiel während der Trächtigkeit Himbeerblätter. Entweder frisch oder getrocknet aus unserem eigenen Garten.
Aber z.B. auch frischen Löwenzahn, Brennessel,

Basilikum (klein gehäckselt ins Futter fördert die Verdauung in Magen und Darm, regt die Nieren an und wirkt Entblähend. Nur sporadisch geben!),  

oder als Kur Algen, sowie Hagebuttenschalen. Desweiteren bekommen sie auch mal div. Milchprodukte wie Kefir, Quark, Hüttenkäse und mal ein Ei.

 

 

Eine direkte Futterempfehlung möchten wir nicht aussprechen - jeder Hund ist anders, jeder Besitzer auch. 

Wer also nicht roh füttern kann oder möchte, sollte zumindest ein adäquates Futter für seinen Hund  aussuchen - eines das keine Zusatzstoffe enthält, die nicht zum Verzehr geeignet sind und keine Konservierungs-, Zucker-, Farb- und wer weiß was für Stoffe. Grundsätzlich ist es wichtig ein Futter zu finden, das keine tierischen oder pflanzlichen Nebenprodukte enthält, da unter diesen Begriffen alles mögliche eingemischt werden darf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  


 

 

 

 

 

agolden.souls@googlemail.com